Sportverglasungen

Deine
Stärke.
Dein
Sport.

@GABIAPLE

Ihre Sportbrillen in Sehstärke

Wussten Sie eigentlich schon, dass die Sportbrillen von Swisseye auch in Sehstärke zu verglasen sind?

Clipverglasungen, Direktverglasungen (auch Halbrahmen), Nylorverglasungen, Verglasungen von Einsätzen (sogenannte inserts), Folienverglasungen des bekannten Powerview-Systems für die Outbreak-Serie, die sehr oft auch über das normale Machbarkeitsspektrum von Sportglasparameter hinausgehen, sind möglich.
Fast alle Sportbrillen können mit sportlich optimierten Gläsern ausgestattet werden.

Finden Sie Ihre verglaste Sportbrille in Sehstärke!
Sprechen Sie mit Ihrem Optiker!

Sie sind Fachhändler und haben Fragen zu den Sportverglasungen?
Melden Sie sich gerne in unserem Service Center unter
05237 / 2316 – 111.

Der perfekte Begleiter für Ihr Sporterlebnis

Wir nehmen 90 % der Umwelteindrücke über unsere Augen auf. Um sicher und geschützt unterwegs zu sein sollte eine angepasste Sportbrille auch bei Fehlsichtigkeit verwendet werden. Eine herkömmliche Alltagsbrille kann keinen ausreichenden Augenschutz bieten, denn die konventionellen Materialen sind nicht für derartige Belastungen ausgelegt und können im Ernstfall schwere Verletzungen hervorrufen. Dieses Risiko ist mit einer individuell angepassten Sportbrille vermeidbar. Schützen Sie Ihre Augen und verwenden Sie daher eine entsprechende Swisseye-Sportbrille in Sehstärke.

KlareSicht?

Gardosa Re+ 12607

Solena 12843RX

Vorteile einer Sportbrille in Sehstärke:

Durch die Anschaffung einer Swisseye-Sportbrille in Sehstärke erhalten Sie ab einem Index von 1,6 einen hundertprozentigen Schutz vor schädlichen UVA-, UVB- und UVC-Strahlen. Die Sportbrille schützt Ihre Augen vor starker Blendung durch Sonnenlicht und schädlicher Strahlung.

mit einem zugleich hervorragenden Sitz und einem minimalen Gewicht für maximalen Tragekomfort.

Swisseye-Sportbrillen können je nach Modell durch verstellbare Nasenpads oder Nasenbügel und/oder anpassbare Bügel bedarfsgerecht auf Ihre Gesichtsform eingestellt werden.

Eine Sportbrille schützt Ihre komplette Augenpartie vor Staubkörnern,
Wassertropfen, Ästen und Insekten, die sich gefühlt bei allen Witterungsbedingungen immer auf Augenhöhe befinden.

Die leichte und oft gewölbte Fassung einer Sportbrille schützt vor tränenden Augen durch den Fahrtwind, schlechter Sicht oder einer Bindehautentzündung aufgrund von trockenen Augen.

Die Alltagsbrille wird geschont.

GLAS­INFORMATIONEN

Aufgrund der Kurve fällt die Dicke der Gläser deutlich höher aus als bei der „Alttagsbrille“. Dies ist auch bei geringen Werten der Fall, weswegen sich mindestens ein 1,6er Material empfiehlt.

Grundmaterialien Gläser:

Kunststoff Index 1,5 (CR39):

Standardkunststoffmaterial, fast uneingeschränkt färbbar, UV 355 Schutz

Kunststoff Index 1,6:

dünneres Material, fast uneingeschränkt färbbar, UV 400 Schutz

Kunststoff Index 1,67:

sehr dünnes Material, fast uneingeschränkt färbbar, UV 400 Schutz

Sondermaterial:

Hi-Vex: Das Material der ersten Wahl bei Randlosbrillen und Fullsize-Sportverglasungen. Sehr hohe Zug- und Schlagfestigkeit bei höherem Brechungsindex 1,6. Sehr leicht, dank eines geringen spezifischen Gewichts von nur 1,3 g/cm³, fast uneingeschränkt färbbar, UV 400 Schutz

Farbvarianten Gläser:

Photochromic: Phototrope Gläser haben eine Grundtönung von ca. 8 % und tönen sich je nach UV-Intensität und Temperatur auf bis zu 80 % ein. Für phototrope Gläser (im Index 1,5, 1,6 und 1,67) verwenden wir das Material Ultrachromic. Hierbei handelt es sich um Transition VI Technologie. Ultrachromic kann mit einer entsprechenden Vortönung versehen werden, was insbesondere für Sportbrillen sehr häufig Anwendung findet, allerdings ist dies mit einem Aufpreis versehen.

Pol: Polarisierende Sonnenschutzgläser in grau und braun reduzieren Reflexe von waagerechten nichtmetallischen spiegelnden Oberflächen. Somit werden Reflexe von senkrechten Fensterscheiben oder spiegelnden verchromten Oberflächen nicht reduziert. Pol-Gläser haben immer eine ca. 80 %ige Tönung, die auch nicht veränderbar ist. Dieses Glas ist hervorragend geeignet für Autofahrer und Wassersportler. Es gilt zu beachten, dass von LCD Displays polarisiertes Licht ausgesendet werden kann, dies kann unter einem bestimmten Blickwinkel zur Verdunklung der Displayhelligkeit und Erkennbarkeit führen. Auch von Sicherheitsglas (z.B. in Autos) und Plexiglas wird Licht teilweise polarisiert, so dass diese durch die Pol-Gläser farbige Flecken zeigen können. Pol-Gläser sind in allen Indizes von 1,5 bis 1,67 erhältlich. Auf Grund der Sandwichtechnologie, bei der eine dünne Folie zwischen zwei Glasschalen verklebt wird, ist diese Technologie nicht für Nylorbrillen/Halbrand geeignet. Pol-Gläser müssen absolut spannungsfrei verarbeitet werden, da Spannungen aufgrund der Polarisation mit bloßem Auge sehr deutlich erkennbar sind.

Kantenfilter:

Das kurzwellige energiereiche blaue Lichtspektrum ist die häufigste
Ursache für eine starke Blendempfindlichkeit, welche unabhängig vom
Tönungsgrad der Brillengläser auftritt. Eine erhöhte Sensibilität gegenüber blauem Licht tritt gerade auch bei älteren Menschen auf, denn altersbedingte Stoffwechselablagerungsprodukte auf der Netzhaut werden zum Fluoreszieren gebracht. Dieser Effekt äußert sich auch hier wieder als Blendung. Kantenfilter sind ab 500 nm nicht mehr straßenverkehrstauglich. Auf Nachfrage erhältlich.

Gelb 450 nm:

kontrastverstärkend

Tönungsgrad ca. 30-40 %

Orange 511, 527 und 550 nm:

kontrastverstärkend

Tönungsgrad ca. 30-40 %

Braun und Grün 450 nm:

kontrastverstärkend

Tönungsgrad ca. 80 %

Braun 511, 527, 550 nm:

kontrastverstärkend

Tönungsgrad ca. 75 %

Alle oben genannten Gläser wirken kontraststeigernd, welche Glasfarbe am angenehmsten ist, sollte subjektiv ermittelt werden.

Veredelungen:

Entspiegelung: Vermindert störende Reflexe auf dem Brillenglas. Ist als Paket inkl. Härtung und Lotuseffekt erhältlich.

Verspiegelung: Es sind fünf verschiedene Spiegelfarben verfügbar: Silber, Gold, Blau, Grün und Rot. Alle Spiegel erhalten Sie von uns mit einer Hartschicht, Lotusschicht und blauer Rückentspiegelung.

Als Basis für die Farbgebung gelten hier die Revo-Scheiben unserer Sportbrillen.

Hinweise zu den Spiegelfarben:

Sie können selbst phototrope Gläser mit einem Spiegel erhalten, jedoch
verzögern diese die phototrope Reaktion der Gläser. Auf den nichtaktivierten phototropen Gläsern wirken die Spiegelfarben anders und entfalten sich erst mit der Eintönung der Gläser! Aufgrund der Spiegelbeschichtung ergibt sich beim Durchblicken eine andere Farbwahrnehmung als die Farbbezeichnung des Grundglases. Dies entsteht aufgrund der Mischung der Komplementärfarbe des Spiegels mit der Grundtönung des Glases und ist nicht beeinflussbar oder abänderbar. Auch hierbei handelt es sich um keinen Reklamationsgrund. Spiegel auf phototropen oder weniger als 75 % getönten Gläser weißen trotz rückseitiger Entspiegelung einen erhöhten Reflex zum Auge auf. Eventuelle Unverträglichkeiten dieses Reflexes sind technisch bedingt und ebenfalls kein Reklamationsgrund.

Glasfarbe

Spiegelfarben

Silber
Gold
Blau
Rot
Grün
Braun
Braun
Grau-Grün
Rot-Braun
Grün-Braun
Violett
Grau
Grau
Blau
Grau
Blau
Violett

Wahrgenommene Farbe

TECHNISCHE OPTIONEN, WELCHE BEI UNS INKLUSIVE SIND!

Lenti Blending:

Durch die Reduzierung der optisch nutzbaren Bereiche – das heißt Abflachung der Kurven bei Minusgläsern bzw. steileres Anstellen der Innenkurven bei Plusgläsern jeweils in den Randbereichen (siehe Abb.) werden ästhetisch schöne Ergebnisse erzielt. Besonders bei Sportverglasungen ermöglicht das Lenti Blending häufig erst die Machbarkeit. Die nicht nutzbaren Randbereiche wirken sich kaum störend aus.

Beispiel: Sportbrille Cobra, R: -7,25, L: -9,25, PD 30/30 und Index 1,67

ohne Lenti

mit Lenti

Sportbrille Cobra mit Lenti, Index
1,67 und phototropen Scheiben

Atorische Optimierung:

Bei dieser Option weicht je nach optischer Wirkung mindestens ein Meridian von der Kugelform oder mehrere Meridiane unterschiedlich stark (asphärisch) von der Kugelform ab. Bei sphärischen Wirkungen erzeugt diese Option eine innenasphärische Fläche. Diese dient zur Flächenoptimierung und Verbesserung der Abbildungseigenschaften bei höheren dioptrischen und/oder zylindrischen Wirkungen und zur wesentlichen Verbesserung der Verträglichkeit bei Sportgläsern. Alle unsere Sportgläser werden atorisch optimiert gefertigt.

Dezentrierung / formoptimierte Fertigung:

Gläser können bis zu 10 mm vordezentriert werden. Das bedeutet einen
Durchmesser von 80/100 bei einem 80er Rohling, was besonders wiederum zu Machbarkeitsvorteilen bei der Sportverglasung führt. Dadurch, dass keine Bindung an feste Durchmesser vorliegt, kann bei Übertragung von Form und Zentrierdaten der optische Mittelpunkt an die gewünschte Stelle der Form verlegt werden und so ein ästhetisch schönes Glas, der Stärke entsprechend, gefertigt werden.

Individualisierung:

Für ein optimales Ergebnis werden Ihre präzise gemessene Individualparamter in die Berechnung der Freiformfertigung eingefügt. Sofern übermittelt, werden hier Objektabstand Nähe, Fassungsvorneigung, Fassungsscheibenwinkel und HSA in der Fertigung berücksichtigt.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR VERGLASUNG

Aus fertigungstechnologischen Gründen kann es vorkommen, dass verlaufsgetönte oder polarisierende Gläser trotz Formoptimierung dicker ausfallen als vergleichbare Gläser ohne diese Optionen. Diese Tatsache gilt nicht als Reklamationsgrund. Halbrand-Verglasungen fallen auch bei schwachen Werten immer dicker aus, da eine Mindestranddicke von 2,5 mm benötigt wird um einen festen Sitz der Scheiben zu garantieren.

Hinweise zu Medizinprodukten:

Alle getönten Brillengläser mit einem Spektralen Transmissionsgrad von weniger als 75% sind nicht geeignet für das Fahren bei Nacht oder unter Bedingungen mit verminderter Helligkeit. Alle unsere getönten Gläser sind nicht geeignet für den direkten Blick in die Sonne, den Schutz gegen künstliche Lichtquellen, wie z.B. Solarien und den Augenschutz gegen mechanisch beeinflusste Gefahren.

Unsere Brillengläser entsprechen den gesetzlich vorgeschriebenen Normen. Laut der EU- Medizinprodukteverordnung ist der Augenoptiker verpflichtet über mögliche Einschränkungen der Brillengläser z. B. im Straßenverkehr, die Handhabung und die Produkteigenschaften zu informieren.